Heimweg

Es war mitten im Sommer, ich war spät abends auf dem Heimweg von der Arbeit nach Hause. Ich gehe dabei immer durch ein Industriegebiet, in dem viele Lagerhäuser stehen.
Ich gehe also wie fast immer in Gedanken verloren so vor mich hin, da höre ich lautes Gelächter. Es kommt von der Verladestation vor mir. Zwei junge blonde Girls saßen im Schein einer Lampe, beide hatten ihre Röcke, unter denen sie nichts trugen hochgezogen, und pinkelten in hohem Bogen in die Nacht.
Sie saßen dabei auf einer hölzernen Rampe. Ihre Körper waren nach hinten geneigt und sie stützten sich so mit ihren Armen ab, dass sie in einem möglichst hohen Bogen pissen konnten. Sie riefen sich wetteifernd zu das sie weiter kämen als die andere. Ich blieb hinter einer Ecke verborgen und beobachtete wichsend die geile Show.

Das Spiel ging so einige Zeit bis sie sich drehten so das sie sich gegenüber waren. Erneut schoßen Strahlen aus ihren Fotzen, nur diesmal landeten sie in ihren weitaufgerissenen Mündern. Mit der Zeit wurden die Strahlen wieder kürzer und durchnäßten so ihre Kleidung. Die Szenerie war so geil dass ich in einem hohen Bogen abspritze.
Die jungen Frauen mußten dies bemerkt habe und schreckten von ihrem Spiel auf. Ich trat hervor und sie forderten mich auf zu ihnen zu kommen. An meinen Schwanz waren immer noch dicke Spermatropfen, welche sie nun ableckten. Sie bearbeiteten meinen Schwanz dabei so dass er schon bald wieder wie eine Eins Stand. Ich wurde zu Boden gezwungen und die eine ließ mich ihre Fotze lecken, während die andere meinen Schwanz ritt.
Ihr herber Geschmackt nach Urin geilte mich auf geheimnisvolle Weise auf. Ich kam schon wieder, diesmal in die Fotze der einen. Nach dem Sex muß ich meistens pinkeln, die eine bemerkte dies und streckte mir vom Boden den Hintern entgegen. Die andere hielt sowohl die Arschbacken als auch die Rosette, so dass ihr Arschloch ein Stück weit geöffnet war. Sie forderten mich auf, ihr in den Arsch zu pinkeln.

Ich ging mit meinen immer noch ein bißchen Steifen ganz dicht heran und ein dicker Strahl schossihr in den Arsch. Sie stöhnte laut auf. Als ich fertig war ließ die eine die Arschbacken los und bot meinem nun wieder steifen Schwanz ihren Arsch an. Während sie nun mein Urin aus dem Arsch der anderen lutschte, bohrte sich meine Zunge in ihren Arsch. Ich roch ihren Liebessaft, der nun aus ihr heraus tropfte. Ich leckte zärtlich ihre Pussy.
Während sie ihren Orgasmus erlebte, schosaus dem Arsch der anderen, der Rest meines Urin direkt in ihren Mund. Sie stellten sich nun beide nebeneinander und baten mich, sie mit meinen Fäusten zu befriedigen. Ich steckte in beide Fotzen erst einen Finger und nach und nach alle anderen bis meine ganze Hand darin verschwand. Ihre engen Fotzen zitterten dabei vor Erregung und ihr Atem wurde zu einem Keuchen der Lust.

Beide kamen fast Gleichzeitig. Ich zog meine Händer heraus und sah den Liebesaft der daran klebte. Beide drehten sich zu mir um und leckten den Saft der jeweils anderen von meinen Händen.
Die beiden gaben mir ihre Telefonnummer, denn wir wollten uns von nun an des öfteren sehen.

Das könnte dich auch interessieren...