Ich trieb es mit den Teenagern! Teil 2

Sofort griff ich nach dem nächsten Penis und mit meinen beiden Händen wichste ich kräftig zwei weitere die ich auch zu meinem Mund schob. Diese Jungs waren viel schneller als meine letzen, den Umstand das ich kniend ohne Arme nach vorne gebeugt sitzen konnte verdankte ich nämlich einem Penis der bereits von hinten in meine Vagina eingedrungen war und das mich zwei starke Hände dabei auf und ab schoben. Ein warmer Strahl in meiner Vagina sagte mir auch das er bereits gekommen war und sich, diesmal von unten, ein neuer Schwanz reinschob. Ich spürte wie mir warme Schleimschichten auf die Titten auf dem Rücken und auf meinem Gesicht langzogen, anscheinend wichsten die anderen Jungs und spritzen auf meinen bebenden Körper. Ich hatte schon 6 Stück zum kommen auf mein Gesicht gebracht als ich mir die Frage stellte warum noch kein Schwanz in meinen Arsch gekommen war.

Unter mir wechselte schon zum 7 mal der Körper und kam in meine Vagina als ich feststellte das ich sie wohl dazu auffordern mußte mich von hinten zu ficken. Ich schob meinen Arsch höher und brachte mit einer geschickten Drehung meinen rechten Penis zum abspritzen um eine Hand freizubekommen. Mit der Hand griff ich zu meinem Arschloch und weitete es. Sofort sprang ein Penis hinein und rammelte wie wild in mein Arschloch. Ü berrascht überkam mich selbst ein heftiger Orgasmus begleitet von einem neuen Schwarm Sperma der mir auf Gesicht, Vagina und Rücken kam. Inzwischen klebte mein ganze Körper voll mit Sperma, jeder ist auch schon in mein Gesicht gekommen und sie begnügen sich jetzt damit, das ich ihr Sperma schluckte. Auf diesen Augenblick hatte ich nur gewartet, ich nahm zwei Schwänze gleichzeitig in den Mund und spielte mit meiner Zungen an den beiden Eicheln. Gierig verschlang ich das herausquellende Sperma. Weitere Schwänze kamen heran ich wußte nicht mehr wo ich war, so stark kamen die Orgasmen, das Sperma und die Schwänze auf mich zu. Ich schluckte, stöhnte und leckte alles was mir in die Finger kam.

Schließlich lag ich auf dem Boden, über mir 8 Schwänze. Ich kniete mich hin, zum Stehen fehlte mir die Kraft, und alle acht Schwänze kamen nah an mich heran und wichsten. Fast gleichzeitig spritzen die ab, auf meine Brüste, ins Gesicht und auf meinen Rücken. Ich spürte wie das Sperma an mir herunterlief und bekam noch einen Orgasmus. Die Jungs verlieren die Duschkabine nachdem sie noch ihre Schwänze in meinem Mund gesäubert hatten. Jonas aber blieb noch da. Er schaute mich mit verträumten Augen an. Ich lutsche ihm den Schwanz und, wie ich später erfuhr, entjungferte ihn indem ich ihm dreimal einen Orgasmus in meiner Vagina erlaubte, denn anscheinend war er als einziger nur in mein Gesicht gekommen.

Stöhnend lag ich noch nachdem Jonas gegangen war auf dem Boden. Nach etwa zehn Minuten richtete ich mich auf lutsche noch ein bißchen Sperma von meiner Brust und duschte mich ab.

Das könnte dich auch interessieren …