Gangbang mit meiner Ehenutte!


Bine besorgt es unseren Schwänzen

Am letzten Samstag waren wir auf eine Party eingeladen. Da diese aber nicht so gut war, verließen wir so gegen 22.00 Uhr die Feier.
Bine war etwas schlapp und setzte sich nach hinten um etwas zu dösen.
Nach ca. 20 Minuten Fahrt standen zwei Tramper am Straßenrand. Ich verlangsamte die Fahrt und hielt an und fragte die beiden wo sie den hin wollen. Zufällig war unser Zielort derselbe.
Meine Frau wurde wieder wach und nicht nur sie, sondern auch die kleine geile Nutte in ihr.
Sie trug eine geile schwarze Tittenhebe, eine etwas durchsichtige Bluse, bei der ein Knopf mehr als nötig auf wahr und hohe Pumps. Finger- und Fußnägel waren rot lackiert und das Fötzchen frisch rasiert.
Derjenige der hinten Einstieg, Olaf wie sich später herausstellte, bekam gleich Stielaugen. Beide waren 26 Jahre alt und sahen nicht schlecht aus.

Da ich meine Frau nur allzu gut kannte, verstellte ich den Innenspiegel etwas. Ich unterhielt mich nun mit Frank meinem Beifahrer. Als ich nach einiger Zeit in den Innenspiegel schaute, war Bine etwas dichter an Olaf herangerückt und ich bemerkte das sie bereits stark am anbaggern war. Kurze Zeit später legte sie ihre roten Wichskrallen bei Olaf zwischen die Beine und fing an leicht seinen Schwanz zu massieren.
Mein Beifahrer bekam von der ganzen Aktion noch nichts mit. Nun fing Olaf an, an den Titten meiner Frau rumzuspielen und ich sah wie das geile Luder seinen Schwanz rausholte.

Ich sagte dann: “Wenn ihr Lust habt dann könnt ihr gerne mit zu uns kommen, zu einer Gangbang Fete zu viert und wir ficken sie dann richtig geil durch.” Daraufhin schaute Frank mich total verdutzt an und ich sagte ihm er möge doch mal nach hinten schauen. Bine war jetzt damit beschäftigt Olafs Schwanz zu blasen, während er dabei an ihren Titten spielte. Die beiden stimmten sofort zu und Olaf fing schon an zu stöhnen. Kurze Zeit später schrie er laut auf und spritzte ihr die ganze Ficksahne in den Mund. 5 Minuten später waren wir denn bei uns zu Hause.

Ich ging mit Olaf und Frank ins Wohnzimmer und Bine sagte das sie schon mal nach oben ginge (ins Schlafzimmer). Bei einem Bier erzählte ich dann den beiden das Bine sich gerne wie eine kleine Nutte benutzen läßt und es geil findet wenn sie es fremden Männern besorgen muss. Ich sagte den Beiden das sie alle ihre 3 Löcher benutzen können. Anal und vaginal allerdings nur mit Gummi. Ich sagte ihnen auch das sie Bine ruhig als Hure, Schlampe, geile Sau, etc. betiteln dürfen und sich es richtig geil von Ihr besorgen lassen sollen. Einzige Bedingung wäre aber, ihr ins Gesicht zu spritzen. Ich sagte ihnen, sie sollen schon mal hochgehen und es sich von Ihr besorgen lassen, ich würde dann später nachkommen. Beide zogen sich bis auf die Unterhosen aus und gingen nach oben. Ich sagte ihnen noch, dass sie die Schlafzimmertür auflassen sollen.

Als sie oben angekommen waren hörte ich wie Olaf sagte:” Die geile Schlampe ist ja rasiert”. Als ich dann ca. 10 Minuten später leise nach oben ging, sah ich wie das geile Luder Olaf den Schwanz blies während Frank sie von hinten schön fickte.
Ich sah den dreien erst mal zu und zog mich dabei aus. Dann nahm sich Olaf ein Kondom und sagte:” Los Du geile Sau ich will dich ficken. Setzt dich auf meinen Schwanz und reite ihn.” Das Luder tat was man ihr befohlen hatte. Während sie ihn ritt, knete Olaf ihre Titten anständig durch. Dann setzte Frank seinen Schwanz kurz an ihrem Arsch an und stieß dann zu. Die kleine Nutte stöhnte kurz auf und wurde dann von beiden im Sandwich genommen. “Darauf stehst du geile Hure doch”, sagte dann Olaf zu ihr.

Gangbang mit meiner Ehenutte

Mein Schwanz war inzwischen mehr als hart und ich hielt es kaum noch aus. Ich ging hinein, stellte mich aus Bett, wichste ihn kurz, nahm dann ihren Kopf und stopfte ihr meinen harten Prügel in Ihr geiles Blasmaul. “So du Hure, besorg es uns anständig und zeig uns was für eine geile Ehenutte du bist” , sagte ich dann zu ihr.

So nahmen wir sie noch eine Weile ran. Wir wechselten die Stellung. Olaf fickte sie von hinten und Frank und ich ließen uns den Schwanz blasen. Sie wichste gerade Frank und wollte gerade ihr Blasmaul wieder über seinen Schwanz stülpen, als er abspritzte. Ein Teil landete in ihrem Mund, der Rest im Gesicht.
Los du Schlampe, lutsch ihm schön den Schwanz sauber. Ich ließ mich noch ein bißchen blasen, bevor wir sie abermals im Sandwich durchfickten. Dann sagte ich ihr sie solle sich hinsetzen und es uns mir ihren roten Wichskrallen und dem Blasmaul besorgen. Wir stellten uns vor sie und ließen uns geil bedienen.
Als ich merkte das es mir kommt, wichste ich ihn leicht und spritzte ihr die ganze Ladung ins Gesicht. Danach musste sie den Schwanz anständig sauber lecken.
Wir schauten dann zu, wie Sie Olaf anständig blies und dabei mit den Wichskrallen schön seine Eier kraulte. Sie besorgte es ihm eine ganze Zeit nach allen regeln der Kunst, bevor er seine Ladung in ihr geiles Blasmaul spritzte. Sie ließ einen Teil der Ficksahne wieder heraus laufen. Sie sah echt geil aus die kleine Nutte. Schön mit Ficksahne bespritzt.

 

Runde 2  für meine Ehenutte

Als sie ins Bad ging machten wir aus, dass die Gangbang Fete weiter gehen sollte, bis sie nicht mehr kann. Nachdem sie sich im Bad gereinigt hatte verbanden wir ihr die Augen und fesselten sie ans Bett.
Das war ein geiler Anblick. Rote geschwollene Schamlippen und die rasierte Fotze, die vor Geilheit richtig feucht glänzte.
Olaf fing an die Fotze mit den Fingern zu bearbeiten, während Frank und ich uns um ihre Titten kümmerten. Das geile Luder begann gleich zu stöhnen, als sie die Finger an der Möse spürte.
Olaf steckte erst einen und später dann zwei Finger in ihre Fotze und fingerte die Schlampe geil ab. Dann wurde gewechselt und Frank war an der Reihe. Auch er spielte ihr erst mit den Finger an der Fotze. Dann nahm er seine Zunge und leckte ihre klatschnasse Spalte.
Das Luder wurde immer geiler und war wie wild am stöhnen und bettelte um mehr. Es war total geil. Ich saß inzwischen daneben und schaute mir an, wie die Beiden es meiner kleine Ehenutte besorgten. Frank leckte sie und Olaf knete ihre Titten durch.
Nachdem sie gekommen war sagte ich: “Jetzt sind unsere Schwänze wieder einsatzbereit und du Luder hast uns mit deinem Stöhnen wieder geil gemacht. Jetzt wirst du es uns dreien mit deinen roten Wichskrallen und deinem Blasmaul nochmal anständig besorgen.”

Wir setzten uns aus Bett und das geile Luder kniete vor uns. Frank der in der Mitte saß wurde sofort geblasen und bekam auch noch die Eier gekrault. Olaf und ich schauten uns das an und wichsten leicht unsere Schwänze. Es war total scharf, wir steckten ihr abwechselnd unsere Schwänze in den Mund und ließen uns geil wichsen. Dann legten wir uns auf das Bett und ließen es uns von der kleinen Nutte weiter besorgen.
Darauf steht die kleine Hure total wenn sie es fremden Schwänzen anständig besorgen muss. Olaf war der erste der kam. Er stellte sich vor sie, wichste seinen Schwanz (Bine kraulte seine Eier dabei) und spritzte ihr die ganze Ladung ins Gesicht und stopfte ihr dann seinen Schwanz, zum sauber blasen in den Mund. Kurz danach war ich soweit, ich steckte meinen Schwanz in ihren Mund und spritze alles rein. Die geile Schlampe ließ etliches aus den Mundwinkeln wieder raus laufen.

Frank sagte ihr sie solle sich hinlegen. Dann hockte er sich über ihr Gesicht, fing an seinen Schwanz zu wichsen und sagte:,, Los leck mir die Eier du geile Sau”. Sie tat was er ihr sagte. Kurz bevor er kam gab er ihr die Anweisung den Mund ordentlich auf zu machen. Er kniete nun neben ihr und wichste seinen Schwanz genau vor ihrem Mund. Dann kam er. Einige Schübe landeten in ihrem Mund (was sie auch anständig schluckte), der Rest in ihrem Gesicht.

Das war ein geiler Abend. Meine kleine Ehenutte hat es den beiden anständig besorgt.

 

Das könnte Dich auch interessieren …