Verkäuferin in Strumpfhosen Teil 3

Su schaute Andrea an und es war nicht einfach zu erkennen was jetzt folgen sollte. Andrea hielt still, bewegte sich nicht, das war auch gut so, denn meine Sahne wäre fast herausgeschossen, als ich plötzlich sah, wie Su sich mit dem Arsch zu mir bewegte und sich mit Ihrer nassen Fotze auf mein Gesicht setzen wollte.

Su sagte: „Tom nur lecken – kein Ficken okay – steck mir bitte Deine Zunge in die Fotze, riech an meinem Loch ich bin noch immer so geil.“ Ich hatte keine Chance zu antworten, denn Su setzte sich ohne Vorwarnung einfach auf mein Gesicht.

„Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, komm Tom leck mich, steck mir die Zunge in die Spalte.“

Su roch gut – anderes als Andrea aber irgendwie richtig geil. Ich presste meine Zunge gegen die Strumpfhose und spürte wie Su sich an Ihr rieb. Mit der Hand spielte Sie an der Klit und rubbelte mit Ihrem Arsch über mein Gesicht. Ich japste nach Luft und stöhnte auf und genau in diesem Moment fing auch Andrea wieder an sich zu bewegen und ich hörte nur: „Na Tom ist das geil – habe ich Dir zu viel versprochen????“

Ich hächelte wie ein Hund – „Nein Nein das ist so geil – Su schmeckt so scharf komm presse weiter Deinen Arsch auf mein Gesicht. Ich liebe es von Euch gefickt zu werden.“

Was für ein Feeling. Andrea fickte mich und Su nutze mich zum Lecken. Beide Frauen wurden wieder lauter, Ich konzentrierte mich darauf nur nicht abzuspritzen, denn ich wollte es noch ein wenig genießen.

„Oh Andrea ich glaube ich komme gleich nochmals“, – sagte Sue – „Tom leckt so geil – Oh ja hör nicht auf Jetzt Jetzt Jetzt Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa“

Su hielt an. Sie bewegte sich nicht, nur Andrea hämmerte sich meinen Schwanz in die Fotze. Meine Maske wurde klitschnass, die Nase steckte förmlich in Su, als diese plötzlich mit einem lauten Stöhnen fast zusammen brach. „Oh wie geil – ja wie gut – das war echt der Hammer“, hörte ich Su. Ich rang nach Luft, den Su saß noch immer auf meinem Gesicht, und ich hörte nur wie Andrea anfing zu quietschen: „Ja Ja Ja komm Tom bring es zuende mach mich fertig ich will kommen jetzt sofort.“ Immer schneller fickte Andrea immer schneller rein und raus hin und her, alles war nass, klebte roch geil, war der helle Wahnsinn.

Ich wollte sagen: „Ich komme auch gleich, doch noch immer war ich unter Su begraben. Ich griff an den Po von Su schob Sie ein wenig zur Seite – hächelte nach Luft, als ich merkte wie Andrea sich verkrampfte. Mit einem lauten

„Ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa“, zog sich die Fotze ganz zusammen und zerquetschte meinen Schwanz fast.

„Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa“, stöhnte Andrea und in dem Moment kam es auch mir.

Die Sahne stieg auf und schoss tief in den Schlund von Andrea. Auch ich kam mit einem lauten stöhnen „Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm Jetzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzt.“ Dabei zog ich das Becken von Andrea ganz an mich heran, und merkte wie Su nur noch zur Seite fiel.

Ich versuchte Andrea zu erkennen doch die Maske war mit Su´s Fotzenschleim so sehr verschmiert, dass ich fast nichts mehr sah.

Alle röchelten wir nach Luft und der Geruch im Zimmer war echt irre. Ein Gemisch aus Schweiss, Fotzenduft und Sperma.

Andrea stieg von mir herab – mein Schwanz brannte wie Feuer und ich hörte nur wie Su zu Andrea sagte: „Andrea das war der Hammer Du hast nicht zu viel versprochen. Alle drei lagen wir auf dem Bett erschöpft und zufrieden den Fetisch genossen zu haben.“

Das könnte dich auch interessieren …