Wildes Durcheinander im Klassenzimmer

Er hielt sich in unseren Nasen und kitzelte zwischen unseren Schamlippen. Wir niesten und pissten uns gleich- zeitig an unsere Scheidenöffnungen öffneten und schlossen sich in Spasmen, gleichsam, als ob sie nach einer Füllung keuchten .

Wir warfen unsere Blicke bald auf die drei, bald auf den Korb, der vor uns auf dem Fußhoden stand. Schließlich konnten wir uns nicht mehr zurückhalten wir fielen über den Inhalt des Korbs her. Es waren Stäbe aus feinstem Kristall, die Zu Penissen geformt waren. Schöne, glatte Köpfe krönten ihre Spitzen und im unteren Teil schwollen Hodensäcke heraus, rund und naturgetreu gestaltet. Statt zweier Testikel gab es da zwei kleine Schellen, es gab auch einen Kork zum Herausziehen, falls man sie mit lauwarmem Wasser füllen oder hineinpissen wollte. Wir hatten aber keine Zeit an so etwas zu denken.. .

Wie eine Horde ausgehungerter Sex-Besessener fingen wir an, die Stäbe zwischen unsere mit Blut gefüllten, brünstig geschwollenen Schamlippen hin und herzuschieben. Völlig unbehindert glitten sie in die schleimtriefenden Scheidenöffnungen hinein. Wir fuhrwerkten mit diesen Kristallpenissen herum, dass es um ums nur so tropfte und spritzte.

Das ganze Klassenzimmer war erfüllt vom wunderbarsten Schellenklang. Der Fußboden war ein einziges wogendes Meer von gespreizten Schenkeln und verrenkten Gliedern, die sich in ununterbrochenen Konvulsionen und Auslösungen drehten und wanden —

Auslösungen, die sich auf den Fußboden ergossen und die Füße der fünf nackten Jungen weit hinauf bis zu den Knöcheln bedeckten. Es machte quatsch, quatsch, quatsch, wo sie standen und mit ihren Füßen aufstampften, und ihre Penisse waren so geschwollen, dass es den Anschein hatte, als ob sie jeden Augenblick platzen wollten. „Jungen, Jungen !“ schrie der Rektor, „kommt kommt! Du Hans, steck deinen Schwanz in meinen Arsch – Olle in den von Hans und Ulf in den von Olle und Pelle in den von Ulf. Du Lars da dort scheinst den größten Schwanz von euch allen zu haben, du steckt ihn in den Arsch von Pelle und bildest so den eigentlichen Anker in dieser Bumsstafette.

O nein, nein, nein ! Ja, so fühlt’s sich richtig im Arsch — verflixte Jungen ! !

Hans, du hast ja einen göttlichen Schwanz –der kitzelt meine Hämorrhoiden so, dass ich es bis zu den Haarwurzeln hinauf fühle. Stoß, stoß–raus und rein–raus und rein! Eieiei jetzt habe ich einen fahren lassen. Bald ersaufe ich euch, meine tüchtigen Lehrerinnen, in mehreren Litern herrlicher, dicker und warmer Schwanzcreme.
Ei, ei–oooo–Sieg! — Jetzt, jeeetzt–ooo–zum Teufel! -es kommt, es kommt—– ich fühle es im Schwanz und im Arsch — — oo, jetzt — es kommt für die ganze Reihe auf einmal —- jeetzt –jeetzt —- Sieg !—!!!“

Das könnte dich auch interessieren...