Ein erotischer Traum von Gruppensex

Erotische Überraschung….. Es war einer diesen heißen Sommertage, an denen man schon beim Aufstehen an Sex denkt und sich beim Frühstück wünscht, den wilden Traum der vergangenen Nacht zu erleben….
Voller Sehnsucht halte ich Deine Telefonnummer in der Hand und spüre die erotische Spannung, die wie ein Blitz durch meinen Körper gleitet. Ich werde Dich heute anrufen. Lustvoll begebe ich mich unter die Dusche und merke, wie das prickelnde Wasser meine Erregung steigert. Nur mit Wasserperlen bekleidet blicke ich in den Spiegel.

Beim Anblick meines Körpers fühle ich, dass mir heute kein Mann widerstehen kann – ich bin einfach ein Traum von einer Frau. Von der Vorstellung beherrscht, bereits einem Mann im Fahrstuhl zu verführen, streife ich ein enges, kurzes Minikleid über meinen nackten Körper und gebe mich dem Verlangen hin, ohne Slip zu bleiben. Umgeben von meiner eigenen Lust lasse ich mich lässig vor dem Spiegel auf den Ledersessel fallen und versinke in meinem Traum. Mit dem Gedanken, eine Männerhand lässig unter meinem Kleid zu spüren und erschrockene Lust in seinen Augen zu sehen, macht mich so an, dass ich den Wunsch habe, meine heiße Erregung auf dem kalten Leder zu kühlen.
In Phantasie verlasse ich meine Wohnung, betrete umhüllt von prickelnder Erregung den Fahrstuhl und begegne „Ihm“. Ohne ein Wort drückt er den Nothalt. Mit dem Rücken an der Wand spüre ich, wie er mein Kleid nach oben schiebt und seine Hand langsam zwischen meine Schenkel gleitet.

Erschrocken und erregt spüre ich das genussvolle Eindringen seiner Finger. Ich stöhne auf vor Lust. Plötzlich lässt mich das Klingeln meines Telefons mich aus dem schönen Traum erwachen. Mit zitternden Händen greife ich nach dem Hörer und noch erregt vom Traum im Fahrstuhl nehme ich Deine Stimme wahr und denke mir…… 10 Minuten zu früh……
Genussvoll spreize ich die Beine und beobachte mich im Spiegel. Bei dem Gedanken, dass Du mich jetzt so sehen könntest, kann ich lächelnd der Versuchung nicht widerstehen, ganz langsam und voller Gefühl meine Hand zwischen den Schenkeln kreisen zu lassen und im Spiegel genussvoll zu erleben, wie meine Finger mich liebkosen.
Lächelnd mit der Zunge über meine Lippen streifend denke ich mir, dass Du, wenn Du mich nun so sehen könntest, vor Geilheit umkommen würdest. Deine Stimme teilt mir mit, dass Du für heute Abend eine Überraschung vorbereitet hast. „Also, wir sehen uns….. Du kommst um acht“.

Mit heißen Gedanken gebe ich mich weiter meinem Traum hin und erlebe Sex im Fahrstuhl, auf der Autobahn und in einem kleinen Waldstück….. Mit einem heißen und wilden Verlangen meine Lust zu befriedigen, werde ich Dich mit Bestimmtheit schon an der Eingangstür verführen. Noch 10 Minuten bis 8….
Ich gehe unter die heiße Dusche. Unbemerkt öffnest Du die Tür und kommst leise mit Champagner in das Badezimmer. In ein großes Badehandtuch gehüllt folge ich Dir in das Schlafzimmer. Auf dem Bett finde ich die erste Überraschung, verpackt in einem rosa Karton. Aufgeregt öffne ich Dein Geschenk, während mir langsam das Badehandtuch vom Körper gleitet.

Geladen voller Neugierde öffne ich den Deckel und schlage das Papier zurück. Vor meinen Augen liegt eine aus Seide glänzende, schwarze Korsage mit Strapsen. Neugierig nehme ich es in die Hand und fühle das unwiderstehliche Verlangen, es auf der Haut zu spüren. In Deinen Augen spiegelt sich Begehren, während Du mir die schwarzen Seidenstrümpfe dazu reichst. Erregt von meinem Anblick kühle ich mich mit einem Glas Champagner ab.
Mit einem Grinsen hältst Du das heißeste Kleid in der Hand, was ich je gesehen habe. Im Karton befinden sich auch noch hohe, schwarze Schuhe. Als ich vor den Spiegel trete, bleibt mir die Luft weg. Verführerisch kommst Du auf mich zu und hältst noch einen kleinen, schwarzen Seidenslip in der Hand. Zärtlich nehme ich ihn, werfe ihn auf das Bett und teile Dir mit, dass ich darauf verzichte. In Deinen Armen erfahre ich, dass die richtige Überraschung erst noch kommt…….

Wir sind zu einer Pool-Party eingeladen !! Ich fühle mich so sexy, dass es mich total anmacht, dass mich jetzt noch mehr Leute so sehen können. Im Rausch der Sinnlichkeit fühle ich mich als Star des Abends und bin zu allem bereit.

Nach einer erotischen Fahrt durch die laue Sommernacht kommen wir endlich an und mischen uns zunächst unter das wilde Treiben. Mit Begeisterung stelle ich eine lockere Atmosphäre und die hemmungslosen, bewundernden Blicke der anwesenden hübschen Männer fest. Sexgeladene, erotische Spannung umhüllt uns alle. Mein Blick schweift zum Pool, wo ein Mädchen und zwei Jungs sich ausgelassen und voller Spaß verführen. Meine Neugierde wächst….
Ich gehe auf die Terrasse und sehe kaum bekleidete Frauen tanzend die Männer anheizen. Ich traue meinen Augen nicht, als ein Mädel sich hinkniet, einem die Hose öffnet und ‚Ihn‘ ganz langsam in sich einführt. Ich kann es kaum glauben…. sollte mein Traum Wirklichkeit werden?

Das könnte dich auch interessieren...