Erzwungener Fremdfick in der DomRep

Hallo,
ich schreibe diese Story für ein Freundespaar.

Die Story handelt von Angela (sie ist 31 Jahre jung) und Ingo (33). Die beiden sind nun schon seit fast genau einem Jahr ein Paar und sind auch sehr glücklich. Nach Ingos ersten gescheiterten Ehe war es für Ihn die Frau seines Lebens. Zwar war sie Sexuell sehr gehemmt aber das störte Ihn nicht weiter und er versuchte immer wieder sie Sexuell zu befreien. Angela wusste auch von Ingos Fantasien das er darauf stand sich vorzustellen dass sie mit fremden Männer schläft aber das war für sie halt nur Fantasie.
Nun aber zu unserer Story.

Nun im Juni 2001 war es soweit endlich stand der Lang ersehnte Urlaub vor der Tür. 2 Wochen Punta Cana Strandurlaub in der Dominikanischen Republik. Beide freuten sich riesig auf den Urlaub da sie auch kurz vorher entschlossen hatten im August zu heiraten und seit dieser Entscheidung hatte Angela die Pille abgesetzt. Sie wollte die Chance nutzen und sich im Urlaub von Ingo schwängern lassen.

Der Urlaub fing einfach riesig an. Super Sonne, ein Meer zu verlieben und viele nette Leute. Sehr schnell hatten sich die beiden auch mit den Animatoren (ausschließlich Dominikaner) angefreundet und machten allerlei Späße mit. Um den Leuten etwas gutes zu tun nutzten Sie Ihre All inklusive Reise um Ihren neuen Freunden immer etwas von der Bar mitzubringen da sie erfahren hatten dass die Ärmsten nur 5 Getränke am ganzen Tag frei hatten.

Der erste Tag verging wie im Flug und nach dem Abendessen schlug auch der Jetlag zu. Schon gegen 9 Uhr verschwanden sie ins Zimmer. Kaum lagen die beiden im Bett kuschelte Ingo sich auch schon an Angela und fing an sie zu streicheln. Seine Hände gingen auf Entdeckungstour und seine Lippen suchten Ihre geilen großen Brüste um sie zu liebkosen. Unter Angelas stöhnen richteten sich ihre Brustwarzen steil auf und Ingos Hände wanderten zu Ihrer rasierten Möse. Langsam drangen seine Finger in ihre noch trockene und enge Öffnung.

 

Los, spritz ab in mir!

Nach ein paar Bewegungen fanden seine Finger dann den tiefen warmen Eingang und ihre Muschi wurde feucht. Ohne länger zu warten legte sich Ingo auf sie und schob seinen Schwanz mittlerer Größe ihn ihr Loch. Sie flüsterte ihm ins Ohr los „spritz ab“ woraufhin er seinen Rhythmus erhöhte. Ingo wusste in diesem Augenblick das Angela wieder einmal keine Lust hatte und lieber schlafen wollte.

In seinem Kopf kreisten immer wieder Gedanken… wie bekomme ich sie dazu das sie geil wird… dabei dachte er an fremde Männer die sie anstelle seiner fickten und merkte auch gleich wie sich sein Orgasmus ankündigte. Tief spritzte er in sie hinein und dachte dabei noch, dass er es sich so nicht vorgestellt hatte. Er wollte Sie schwängern aber es sollte ein schöner Moment sein an den man sich erinnern kann.

Ohne ein Wort rutsche er von Ihr, gab ihr noch einen Kuss und sie schlief auch schnell ein. Ingo allerdings lag noch lange wach und überlegte. Er hatte schon oft gehört das Frauen unter Alkohol etwas freier wurden und so nahm er sich vor das beim nächsten mal zu versuchen.

 

Ingo gefällt es, wie die fremden Männer seine Frau anschauen

2 Tage waren vergangen als die Beiden eine Tour machten, mit dem Schnellboot zur Insel Sosua und mit dem Katamaran zurück. Schon auf dem Schnellboot lernten die beiden 2 Männer kennen. 2 Zeitsoldaten die kurz vorher noch im Kosovo waren. Beide waren 24 Jahre alt und machten die Party los. Nach viel Spaß auf der Insel war es dann schon wieder so weit das sie mit dem Katamaran zurück gebracht wurden. Eine halbe Stunde später waren die Segel gesetzt und unter lauter Musik fuhren sie dem Festland entgegen.

Ingo sah immer wieder die Blicke der beiden Jungs über Angelas Körper gleiten. Sie bot aber auch mit Ihrem Bikini und ihren langen blonden Haaren einen Blick zum anbeißen. Da die beiden Jungs mit Angela und Ingo die jüngsten auf dem Boot waren hielten sie sich auch aneinander und fingen an Cola-Rum zu trinken. Da Cola wesentlich teurer als Rum auf der Insel ist waren die Mischungen nicht von schlechten Eltern. Es dauerte nicht lange und Angela sagte zu Ingo dass sie schon total angetrunken ist und nun besser nichts mehr trinken will.

Doch Ingo animierte sie zum weitertrinken und fing schon nach kurzer Zeit Lieder wie „und die Hände zum Himmel“ und „Palma Palma de Mallorca“ zu singen. Ingo entgingen auch nicht die zufälligen Berührungen von den beiden Soldaten die fast bei jeder Welle versuchten Halt zu finden und dabei öfters (zufällig) Angelas Busen berührten. Leider war die Fahrt aber schnell vorbei und Angela torkelte zum Bus da sie scheinbar am meisten getrunken hatte. Nach weiteren Gesangsproben im Bus wurden Angela und Ingo als erstes aus dem Bus gelassen als sie bei Ihrem Hotel ankamen.

Das könnte dich auch interessieren...