Owned, Teil 9 – grausames Finale

Hier geht es zu Teil 8 von Owned

Am späten Nachmittag, als ich aufwachte, war Monique nicht mehr im Bett und auch nicht mehr in der Wohnung……….. ich fand einen Zettel, auf dem sie mir mitteilte, dass sie äußerst sauer sei, dass ich am letzten Abend nicht mehr aufgetaucht sei und es stattdessen offensichtlich vorgezogen hatte, mich anderweitig zu amüsieren………. jedenfalls sei Lars ebenfalls sehr enttäuscht, mich die letzten Tage nicht einmal zu sehen (wenn sie nur wüßte! Oder wußte sie alles?) und müßte außerdem schon heute wegen dringender Geschäfte abreisen. Sie würde ihn heute noch einmal treffen und es könnte später werden…..

Keine Adresse, kein Treffpunkt, keine Telefonnummer (ihr Handy lag wieder einsam auf unserem Tisch), nichts! Wieder würde sie den ganzen Tag mit ihm alleine sein! Den 4.Tag in Folge!
Es war endgültig zu viel für mich: ich brach völlig zusammen und verbrachte den ganzen Tag schluchzend im Bett!
Irgendwann am frühen Abend klingelte es an der Tür und der Mann stand wieder vor mir! Ohne grosse Worte schob er mich zurück in die Wohnung und fickte mich brutal auf unserer Couch, danach ging er ebenso wortlos wieder und erst jetzt merkte ich, dass die ganze Zeit unsere Wohnungstür sperrangelweit offen gestanden hatte. Jeder, der vorbeikam, hätte uns hören müssen und mit einem kurzen Blick hinein auch alles sehen können!
Mein Leben geriet langsam aus sämtlichen Fugen!

Spät abends kam Monique nach Hause, brüllte mich nur kurz an, dass sie stinksauer sei, dass ich mich die letzten Tage völlig verdrückt hätte und dass Lars schließlich mein Gast gewesen sei!
Sie ließ mich erst gar nicht zu Wort kommen und dafür auf der Wohnzimmercouch schlafen, auf der ich Stunden zuvor genommen worden war.

Am nächsten Morgen -ich weiß, dass ist kaum zu glauben- brachte ich ihr das Frühstück ans Bett und umsorgte sie, wie am Morgen nach einer Hochzeitsnacht…….ich schleimte geradezu, doch weiter war sie es, die sauer war. Ich war es, der sie alleine gelassen hätte mit Lars, kein Wort davon, dass sie sich die ganzen letzten Tage komplett mit ihm von mir verabschiedet hatte……….auch kein Wort von mir darüber!

Ich hätte mich benommen wie ein Arschloch und ihr fehlte jedes Verständnis dafür……. und überhaupt wundere sie sich schon extrem darüber, dass ihr Freund, der sie doch angeblich so liebe, sie scheinbar bedenkenlos mit einem derart attraktiven Mann vier Tage alleine lassen würde!
Sobald ich den Mund aufmachte, bedeutete sie mir still zu sein und redete weiter, dass sie sich frage, ob ich sie überhaupt noch liebe und das mein Verhalten in letzter Zeit doch sehr befremdlich sei……..

überhaupt hätte ich mich zuletzt auch ziemlich gehn lassen, mir einen ekligen kleinen Bauch angefressen und sie fragte sich, ob ich überhaupt noch ein Interesse daran hatte, für sie attraktiv zu sein. Sexuell wäre außerdem zwischen uns ebenfalls seit langem kaum etwas gelaufen……… allen ernstes fragte sie mich dann, ob vielleicht eine andere Frau im Spiel sei…. freilich ohne meine Antwort abzuwarten!

Jedenfalls würde sich jetzt einiges ändern!
Sie befahl (anders konnte man es nach ihrem Tonfall wirklich nicht nennen!) mir, mich auszuziehen und als ich dann nackt vor ihr stand, während sie sich immer noch gemütlich im Bett rekelte, ließ sie mich immer wieder umdrehen und mäkelte an meinem zu schlaffen Arsch, meinen behaarten Beinen und meiner behaarten unmuskulösen Brust (die Brusthaare hatte sie eigentlich immer geliebt, sie hatte sie immer so männlich gefunden!) und vor allem meinem Bauchansatz rum.

‚Ich gebe mir wirklich Mühe, so attraktiv wie möglich zu sein, trainiere meinen Körper, gebe Unmengen an Geld für schönen Kleider aus (Ja! Aber nur für andere Männer wollte ich schreien……… aber ich blieb stumm) und du…….. du gibst dir keinerlei Mühe! Anscheinend nimmst du mich ganz einfach als selbstverständlich hin! So nicht, mein Lieber! Wenn du willst, dass ich bei dir bleibe, dann tu auch was dafür! Dann mußt auch du dafür sorgen, dass du für mich attraktiv bleibst! Ich möchte, dass du die ekligen Haare von deinem Körper komplett abrasierst, die sind wirklich das hinterletzte, was eine Frau scharf machen könnte! Dann möchte ich, dass du trainieren gehst und zwar mindestens 4 Mal die Woche und außerdem könnte dir ein wenig Bräune gut tun, also 2 Mal die Woche ins Bräunungsstudio! Und dann noch etwas: deine Unterwäsche……… ich bin doch nicht mit einem 50-jährigen zusammen! Dieser ganze Shorts-Müll fliegt raus und zwar noch heute! (mindestens 50% meiner Unterwäsche hatte sie mir gekauft, aber auch darüber schwieg ich), ich habe dir bereits einige String-Tangas gekauft, denn das ist es was Frauen sehen wollen! Nicht nur ihr Männer wollt euch an sowas erfreuen! Hier wird sich einiges ändern, mein Lieber, das kann ich dir versprechen!‘

Das könnte dich auch interessieren...