Ein megageiles Paar

Ich möchte euch ein Erlebnis von einem farbigen Paar schildern, das wir in Deutschland bei einer Privatparty getroffen haben. Der Anblick, wie das Paar es aussergewöhnlich heftig mitteinander trieben, war einmalig.
Auch als sie uns später noch ihre Empfindungen erzählten, gibt das Ganze eine recht geile Geschichte. Nun, sie fingen an, einander zu Knutschen und zu Küssen. Sie massierte ihm den Penis durch die Hosen, der bald keinen Platz mehr hatte. Er griff ihr längst unter den Rock, wo er nur den Tangaslip zur Seite schob und die feuchte, erregte Muschi zärtlich streichelte.

Mit seiner langen Zunge fuhr er ihr tief in den Mund und kitzelte sie dort lustvoll. Die Hose war schnell geöffnet und sein beträchtlicher Schwanz stand lang und dick in die Höhe. Sie kniete nieder und lutschte ihm erst den steinharten Schwanz, bis seine pralle Eichel glänzte. Dann nahm er sie auf und legte sie mit gespreitzten Beinen so hin, dass er mit der Zunge ihre Schamlippen und den Vaginaeingang lecken konnte.

Flink steckte er seine lange Zunge immer tiefer hinein, während sie stöhnte. Lustvoll empfand sie seinen Zungenfick der über fünf Zentimeter tief hinein stiess und heftige Wollustgefühle ausbreitete. Dabei wurde auch er immer geiler und geiler, sodass er seinen pulsierenden Schwanz an ihren Fotzeneingang hielt und begann zuzustossen. Sie streckte ihm das Becken entgegen um zu spüren, wie die Eichel tief in ihrer Vagina drinnen an die Wand schlug. Um ihre Lust noch zu steigern massierte er ihr den Kitzler bis fast zum Orgasmus.

Das trainierte Paar fickte sich dem Höhepunkt entgegen, während ihre Scheidenmuskeln immer mehr zuckten. Beide stöhnten heftig, während sie unkontrolliert einen Orgasmus erlebte. Die weitere Stimulierung von seinem dicken Schwanz füllte sie ganz aus und seine Hand liess nicht ab, abwechselnd die Schamgegend und die Klitoris weiter zu streicheln. Ihr starkes und langandauerndes Lustgefühl war von erstaunlicher Intensität und steigerte sich dabei stetig. Ihre vaginalen Kontraktionen blieben anhaltend und ohne Unterbruch. Allmählich erreichte sie einen immer intensiveren Erregungszustand mit immer stärkeren Kontraktionen.
Ihre Lustempfindungen verstärkten sich mit jeden weiteren vaginalen Kontraktionen die immer länger andauerten. Wellenartig vibrierte und zuckte ihr Unterleib in warmen wohligen Wogen. Die starke Durchblutung ihres Unterleibs ließen ihre Geschlechtsteile weiter anschwellen, wobei ihre Schamlippen ganz geschwollen wurden. Sie schrie, vor geiler Lust zergehend und dem extatisch zuckenden Körper ausgeliefert, den sexuellen Höhepunkt hinaus, während sie es fast nicht mehr aushielt.

Der Schwanz wurde durch diese Kontraktionen stark bearbeitet, was ihn noch mehr zum Wachsen brachte. Die ganze Länge des Riesen-Penises, von der Eichel bis zum Stamm, fühlte diese wellenartigen Zuckungen und Knetungen intensiv und lustvoll. Ganz gross und hart war dabei sein steifes Glied. Bis zum Schaft stieß er sein langes, dickes Glied immer wieder in die im Höhepunkt schwelgende nasse Fotze. Er merkte wie seine Hoden und die starken Muskeln in seinem Unterleib rund um den Penis den Rhythmus der vaginalen Kontraktionen aufnahmen und heftiger wurden.

Er fühlte wie sein Schwanz stärker zu zucken anfing und die Ejakulation jeden Moment ausgelöst werden konnte. Fast schmerzhaft versuchte er die Ejakulation zu verzögern, während sich alles in seinem Unterleib anspannte und zusammenzog. Weit in die Vagina hinein presste er seinen nun ebenfalls zuckenden langen Penis und schrie stöhnend seinen lustvollen Höhepunkt hinaus. Heiss fühlte er wie das Sperma explosionsartig seinen Weg durch seine Schwanzröhre suchte und tief in der Vagina an die Gebärmutter und die hintersten Wände spritzte.

Sie empfing seine tiefen Stöße lustvoll und hielt seine starken pulsierenden Schwanz-Zuckungen, die ihre im Orgasmus starken vaginalen Kontraktionen, die sie fast krampfhaft und schmerzhaft erlebte, nicht mehr lange aus. Sie stöhnte und schrie abwechselnd, während er pausenlos in kurzen Kontraktionen sein Spermasaft in sie hineinpumpte. Er musste ansehnliche Mengen seines Samens in sie hinein ejakuliern, während seine hochempfindliche Eichel die starken Reize an dem Muttermund und der Scheidenwände empfing.
Sein klebriges Sperma schleuderte er immer wieder an die Innenwände der Vagina, die sie in geiler Lust spürrte. Die Fotzensäfte mischten sich mit dem Spermasaft und flossen teilweise aus ihrer glitschigen Fotze.

Er konnte nicht aufhören zu spritzen, bis sein ganzer Samenvorrat herausgeflossen und sein Sack vollkommen ausgepumpt war. Ich habe selten ein so megageiles Paar ficken sehen.

You may also like...