Bezahlung in Sex Währung

Grethe und Annie wollten ihre gemeinsame Wohnung in Kopenhagen wieder einmal herrichten. Doch statt, wie so viele Leute heutzutage, alles selbst zu machen, bestellten sie sich die Dienste von Fachleuten.

„Na ja, schwierig wird das nicht, aber erst müsst ihr euch mal einig werden, welche Tapete ihr haben wollt!“ sagte Alex, der Tapeziermeister, „und über den Preis können wir auch reden, kommt darauf an, ob es mit oder ohne Rechnung sein soll!“

Dann ging er mit Annie ins Schlafzimmer, um Maß zu nehmen. In Wirklichkeit aber hatte er Hintergedanken.

Und während Annie tatsächlich das Maßnehmen begann, stand Alex da und überlegte, ob es schwierig ist, bei ihr ins Loch zu kommen, oder wie lange es dauern würde. Sie hatte einen verlockenden, gut geformten Hintern und Alex fand, dass es eine Freude war, da ranzulangen. Das fand Annie auch.

„Schön machst du das!“ sagte sie und grinste ihn frech an, „du hast was von einem Sonderpreis erwähnt, nicht? Die eine Hand soll ja bekanntlich die andere waschen, habe ich in der Schule gelernt…!“

Der Handwerker schluckte kurz. „Nun, ich mache das gratis, wenn du mich ran…!“ Annie unterbrach ihn. „…wenn ich dich ranlasse! In Ordnung, Junge!“
Sprach’s, schnappte sich seinen Schwanz und blies ihn.

Grethe hatte natürlich alles durch die Tür, die offen stand, verfolgen können und natürlich wollte sie da auch mitmischen. Es war nur fair, die Bezahlung nicht ausschließlich der Freundin zu überlassen.

Nachdem sie schnell mal den Schwanz von Alex geschmeckt hatte, zog sie sich aus. Annie indessen ließ sich von dem großen Schwanz begeistern.

„Mensch, einen tollen Prügel hast du!“ rief sie geil, „ich kann es kaum erwarten, das Ding reinzukriegen!“ Und dann hockte sie sich auf den jungen Meister und ließ sich langsam auf seinen prallen, steifen Prügel herab, bis dieser ganz in ihrer Möse verschwunden war. Und während Annie wild auf dem Prügel herumritt, saß Grethe daneben und bearbeitete den Kitzler ihrer Freundin.

„Oh mein Gott, Grethe, das ist toll, phantastisch… bitte nicht aufhören, weiter machen…!“

Grethe reagierte und schnappte sich die Arschbacken ihrer Freundin, die sie heftig massierte. Diese geile Kombination bewirkte, dass Annie von einem kräftigen Orgasmus gepackt wurde, wobei sie geil schrie.

Grethe leckte jetzt die Möse ihrer Freundin, die immer noch zuckte.

Gleichzeitig wurde sie von Alex von hinten genommen. Es gefiel Grethe derart und als Annie plötzlich ihre Zunge in ihren Arsch stieß, da kamen Alex und Grethe zusammen und erlebten einen phantastischen Orgasmus…

Das könnte dich auch interessieren...